Galerie Obstbaumschnitt

Obstbaumschnitt in Butzbach:
Kirschbaum nach dem Schnitt

Obstbaumschnitt in Butzbach:
Kirschbaum nach dem Schnitt

Der Kirschbaum wurde im oberen Bereich stark eingekürzt und ausgelichtet.
Statt mehrerer gleichrangiger Stämmlinge in der oberen Kronenhälfte gibt es nun nur noch einen Stämmling als Stammfortsetzung, welcher ebenfalls in der Höhe rdeuziert wurde.
Dieser hat nun Platz sich zu verzweigen. Gleichzeitig kommt nun in den unteren Kronenbereich wieder Licht, so dass dort ein Neuaustrieb stattfinden kann.
Außer der Beseitigung von Fehlentwicklungen wurde im unteren, ohnehin wuchsschwachen Kronenbereich so wenig wie möglich geschnitten, um die Hauptertragszone möglichst weit nach unten zu verlegen und den Baumbesitzern zukünftig wieder die Ernte Ihrer Kirschen zu ermöglichen.

Zwar hat der Baum infolge der erforderlichen Kroneneinkürzung einige unschöne Starkastschnitte mit relativ großen Schnittwunden erfahren. Ähnlich große Schnittwunden hatte er allerdings bereits zuvor. Auch wurden alle Schnitte auf ausreichend dimensionierte Zugäste, die den jeweiligen Ast weiter ernähren und eine Wundabschottung- und -überwallung ermöglichen, ausgeführt.
Die Alternative wäre für die Besitzer die Fällung des Baumes gewesen.

Durch die ausgeführten Schnittmaßnahmen konnte der Baum erhalten bleiben und wird seinen Besitzern noch viele Jahre eine reiche Ernte und verschiedensten Tieren Lebensraum und Nahrungsquelle bieten.